In der Welt der Planer gibt es unendlich viele Informationen und Tipps. Auch die verschiedenen Arten von Planern sind sehr zahlreich. Wenn Du Dir nicht sicher bist, wie Du anfangen könntest, schau Dir die verschiedenen Arten von Planern an. Vielleicht ist ja einer für Dich dabei:

1. Persönlich / Täglich

Der erste Typ ist der Haupttyp des Planers. Er ist für die komplette tägliche Planung vorgesehen, Wobei der Schwerpunkt hier auf der persönlichen Planung liegt. Viele Menschen nutzen ihren Tagesplaner für alles, auch für die Arbeit und andere Bereiche ihres Lebens, Das ist gut, weil Du dann alles in einem Planer hast. Das kann durchaus dabei helfen nicht im „Planerchaos“ zu versinken J. Andere füllen einen Arbeitsplaner jedoch sehr schnell aus und benötigen zusätzlichen Raum, sodass der persönliche Planer zusätzlich dazu kommt.

 2. Heim und Familie

Wenn Du es vorziehst, verschiedene Planer zu verwenden, möchtest Du möglicherweise auch einen separaten Plan nur für die Planung des Familienlebens. Dies ist gut, um Termine von Ärzten und Zahnärzten im Blick zu haben und um keine wichtigen Termine für die Kinder zu vergessen, Verabredungen mit Partner und Freunden, Kinobesuche finden hier auch ihren Platz. Sogar Mahlzeiten kannst Du hier planen. Mit einem turbulenten Familienleben  bekommst Du diesen Planer sicherlich schnell gefüllt.

 3. Finanzen und Budget

Für Menschen, die daran arbeiten, Geld zu sparen ,z.B. für den Ruhestand, für ein neues Auto, den nächsten Urlaub oder einfach nur eine bessere Kontrolle über ihre Finanzen wünschen, ist dies ein großartiger Planer. Hier sind einige Dinge, die Du in einem Finanz- und Budgetplaner nachverfolgen kannst: Wie viel Geld kommt rein und  wie viel geht raus –  Rechnungen und Schulden –  Regelmäßige Ausgaben –  Einsparungen für bestimmte Ziele –  Allgemeine Einsparungen –  Anlageportfolio dokumentieren –  Budget festlegen –

4. Bullet Journal

Wenn Du gerne Listen und Tabellen verwendest, kannst Du das in einem Bullet Journal wunderbar machen. Viele Leute verwenden dies auch in ihren anderen Planern.  Hiermit hast Du  die volle Kontrolle über jede Seite, unabhängig davon, ob mit Stift und Lineal oder druckbare Seiten  vom PC, die du dann einem Ordner hinzufügen kannst, den Du als Journal verwendest.

5. Arbeitsprojekte

Wenn Du ein Projektmanager bist oder ein eigenes Unternehmen hast, benötigst Du möglicherweise einen Planer nur für die Arbeit und verschiedene Projekte, die Du verwaltest und betreust. Auf diese Weise bleibt alles organisiert und an einem Ort, sodass Du nicht überall Computerdateien, Notizbücher und Tagebücher hast, die mit zufälligen Notizen gefüllt sind.

6. Gesundheit, Ernährung und Fitness

Dann gibt es auch noch Gesundheitsplaner, die nur für Dinge wie Ernährung, Gewichtsverlust, Fitness-Routinen und allgemeine Gesundheits- und Wellness-Informationen verwenden werden.
Dies war ein erster Einblick in die Welt der Planer und Journale und es gibt noch so viele mehr. Ich hoffe Du hast jetzt einen Überblick und vielleicht schon einen bestimmten Typ von Planer für Dich ausgewählt.